Tags


Text Logo
Text Logo

Text 1

Kalkulierte Überproduktion, bloß damit unser absurdes Supermarkt-Schlaraffenland funktioniert? Perverse Agrarnormen, die Menschen ausbeuten und Essen für wertlos erklären, bloß weil es nicht die richtige Größe/Farbe/Form hat? Kartoffeln, die am Feld liegen bleiben, weil sie nicht schön genug sind? Alles immer frisch-frisch-super-fresh-perfekt-und-ohne-Druckstellen? Nimm 3, zahl 2, wirf 1 weg? Brutale Niedrigstpreise, die über Leichen gehn? Lebensmittel im Müll?

Bild 1

Text Logo

Text 2

Auf Einkaufstaschen trage ich meine Wut über dieses kapitalistisch-ausbeuterisch-verschwenderische System direkt in die Schlaraffenland-Hölle.

Bild2

Text Logo

Text 3

Bestell dir deine eigene Tasche der Empörung! Bitte schreib ein email mit der Anzahl der Taschen, die du bestellen möchtest. Aufgrund von Lieferschwierigkeiten der Taschen kann die Produktion noch etwas dauern. Tasche

Banner – Bottom

Hast du interessante Infos? Bist du auf einen guten Link gestoßen, der hier dazu passt? Share your infos via email or facebook.

STADT MACHT SATT!

*Stadt macht satt* sammelt und entwickelt Ideen, wie wir in der Stadt Leckeres ernten und wie wir – auch auf kleinstem Raum – Lebensmittel selbst produzieren können.
Durch das eigene ACKERN, ANBAUEN , ERNTEN und KOCHEN kommen wir Städter der Natur und unseren Lebensmitteln wieder ein Stück näher. Das macht nicht nur unsere Städte, sondern auch unser Handeln grüner.

Gemeinschaftsgärten & Mülltonnenessen

Hört, hört: Beitrag im Radio FRO über Gemeinschaftsgärten und Mülltauchern in OÖ!

Dein Müll, meine Mahlzeit

Freegans holen sich, was andere wegwerfen. Freegans (abgeleitet von engl. free für „frei“ und vegan für eine Person, die keine Tierprodukte verzehrt) sind Menschen, die sich als Boykotteure der Überfluss- und Wegwerfgesellschaft eines ökonomischen Systems sehen, bei dem das Gewinnstreben über ethischen Gesichtspunkten steht. Sie versuchen, ohne zwangsläufig einhergehende eigene materielle Not möglichst weitgehend kostenlos zu leben. Siehe auch Dumpster Diving.